Masdar City – Mega-Stadt mit Energieeffizienzklasse A+++

Von Masdar City hat noch niemand was gehört oder? Bald könnte die Stadt in den Emiraten allerdings schon in aller Munde sein, denn sie hat eine entscheidende Besonderheit und die möchte ich euch heute näher bringen.

Die Emirate – da denkt man doch gleich an Reichtum, Hochhäuser und Wüste soweit das Auge reicht. Jetzt könnte das Land am Persischen Golf allerdings zur Abwechslung für etwas anderes Aufsehen erregen. Masdar-City ist nämlich die neuste skurrile Idee der Araber. Das Programm der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) soll bald die umweltfreundlichste Stadt überhaupt hervorbringen. Das Projekt befindet sich seit 2008 in Bau und soll 2016 fertigstellt sein. Masdar-City zeichnet sich dann insbesondere durch seine Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz aus. Die Daten: 50.000 Menschen werden dort wohnen und arbeiten können; null Gramm an Emissionen sollen entstehen und null Produktion von Müll wird anfallen.

Doch wie kann das alles gehen und dann auch noch innerhalb von 8 Jahren? Nun ja, Strom kommt in Masdar nur aus Wind, Sonne oder Wasser, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor haben Fahrverbot, Häuser werden umweltfreundlich gebaut, Abfälle recycelt – noch Fragen?

Die Star-Architekten aus England, die für die Planung der Stadt verantwortlich sind, denken dabei sogar so weit, dass die Häuser so gebaut werden, dass sie sich gegenseitig Schatten spenden sollen. Somit solle die Temperatur in der Stadt um 20 Grad niedriger sein als außerhalb. Auch die Kühlung der Häuser ist innovativ. Sie werden mit Kälte weit unten aus dem Boden „klimatisiert.“

In meinen Augen ein sehr fortschrittliches Projekt, was einen Wegweiser für den Städtebau der Zukunft darstellen könnte. Bis einige Städte nach diesem Prinzip neu- oder auch umgebaut werden, wird es allerdings noch eine ganze Zeit dauern. Trotzdem Daumen hoch für die innovativen Köpfe aus den Emiraten!

Masdar City
So sieht das ehrgeizige Projekt von oben aus